Wandern Mostviertel: Hofsteten-Grünau - Bankerl im Pielachtal in Niederösterreich

Aktualisiert: Jan 3

Manchmal muss man nach der Arbeit (oder die Frühaufsteher auch davor) noch ein bisschen raus in die Natur und rauf auf einen Berg oder zumindest Hügel. Den Kopf frei bekommen, die Arbeit abstreifen und Energie tanken.

Die Pielach - ein Fluss im Herzen des Mostviertels

"Bankerl" mit dem Start in Hofsteten-Grünau ist eine solche kleine, aber feine Wanderung mit einer wunderbaren Aussicht und schönen Wegen. Im Ort befindet sich ein perfekter Parkplatz und Startpunkt - von dort geht es gleich über die Pielach-Brücke Richtung Wanderweg.

Marterl - so typisch für Österreich
Blick auf Hofstetten-Grünau im Pielachtal im Herzen des Mostviertel
Bankerl oder Kaiserkogel - je nachdem, wie viel Zeit man hat
Gute Markierung zum Finden des Weges durch Gras und Wald
Hügelige Landschaft im Mostviertel - so charmant

Stetig geht es bergan, sowohl durch den Wald als auch über Wiesen und Weiden. Zwischendurch folgt einmal eine kurze Bergab-Passage, bis es zum finalen Anstieg zum Bankerl geht. Dort bietet sich eine perfekte Rastmöglichkeit an - und ein toller Ausblick. Leicht gefroren, aber ohne Schnee ist es doch ein winterlicher Anblick, der sich hier zeigt.

Raureif auf den Nadelbäumen im Mostviertel
Am Ziel angelangt - beim Bankerl mit Marterl
Raureif auf den Bäumen - besondere Stimmung im Mostviertel
Wir lieben Marterl - sie haben eine unglaubliche Vielfalt

Wer Lust und vor allem Zeit hat, kann nun die Wanderung erweitern und auf den Kaiserkogel aufsteigen. Für uns ist aber Zeit umzukehren und wieder ins Tal abzusteigen. Eine kleine Wanderung für zwischendurch - genau richtig für den Ausklang eines Arbeitstages.


Weglänge: 3 km

356 hm pro Richtung


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Abonnieren Sie unseren Newsletter und freuen Sie sich auf Wander-Tipps!
Die Reisereporter
Sonja & Gerald Lechner
Ließfeldstraße 20, 3100 St. Pölten

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht mit Tipps für tolle Wanderungen, Fragen zu unseren Foto- und Wanderreisen und Feedback!

  • RSS