Nordlichter in Telegrafbukta nahe Tromsö

Am Tag besichtigt und die besten Plätze für den Abend ausgesucht, Prognose für Nordlichter laut beiden Apps bei 3 für 21:00.

Es könnte klappen!



So gegen 19:00 ist in mir so eine Unruhe, irgendwie fühlt es sich so an, als wäre es bald so weit. Weibliche Intuition? Gspür, wie wir Österreicher sagen würden? Keine Ahnung. Aber nach einigen Überredungsversuchen ist auch Gerald bereit, die Pizza auf später zu verschieben und gleich raus zu fahren nach Telegrafbukta.


Mit dem Bus ist das ja wirklich sehr bequem - wir steigen im Zentrum ein und sind total schnell draußen am Meer. Spikes wieder sehr, sehr fein und mittlerweile auch schnell montiert. Das ist auch gut so: Der Bus öffnet seine Tür, wir steigen aus und - über uns strahlt der Himmel in kräftigem Grün. Sie sind da!



Jetzt heißt es sputen. Runter zum Strand, Kamera und Stativ aufbauen und los geht´s. Ein Locationwechsel zu einem zweiten Standort hier ist noch möglich, dann ist das Naturschauspiel aber auch schon vorbei. Und kommt für diesen Abend auch nicht wieder. Was haben wir gelernt? Prognosen sind super, aber wenn das Gefühl "jetzt" schreit, dann sollte man folgen!









12 Ansichten
Abonnieren Sie unseren Newsletter und freuen Sie sich auf Wander-Tipps!
Die Reisereporter
Sonja & Gerald Lechner
Ließfeldstraße 20, 3100 St. Pölten
  • RSS

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht mit Tipps für tolle Wanderungen, Fragen zu unseren Foto- und Wanderreisen und Feedback!